Besonderheiten beim Transport von Fohlen

Der Transport von Fohlen erfordert ein Höchstmaß an Verantwortungsbewußtsein seitens des Züchters, aber auch speziell auf Seiten des Transporteurs. Alle Fehler die beim Fohlentransport gemacht werden, können über die gesamte Lebensdauer des Pferdes prägend sein und ein zukünftiges Transportieren erschweren oder gar unmöglich machen.

Fohlen dürfen grundsätzlich frühestens mit vollendetem 4. Lebensmonat ohne Mutterstute transportiert werden. Sowohl das Absetzen, als auch der erste Transport sind für ein Fohlen mit enormen Stress verbunden ist. Manche Züchter halten es für angebracht, ein Fohlen beim Abtransport von der Mutterstute abzusetzen. Dies bedeutet natürlich einen doppelt so hohen Stresspegel für das Fohlen. Diese Praxis lehnen wir generell ab! Wir erwarten von unseren Auftraggeber, dass die zu transportierenden Fohlen mindestens 3 Tage vor dem geplanten Transport bereits von der Mutterstute außer Sicht- & Hörweite abgesetzt werden.

Wir transportieren Fohlen ausschließlich freistehend, also nicht angebunden in der speziell umgebauten Fohlenbox unseres Transporters, bzw. unseres Anhängers.

Eine grundsätzliche Sedierung des Fohlens für den Transport lehnen wir ausdrücklich ab, da es hierfür keinerlei Begründung gibt, welche auf dem Wohl des Tieres oder den Tierschutzbestimmungen basiert.

Telefon:  +49 (0) 170 111 23 52

 

Telefonische Erreichbarkeit

Montags - Freitags 8:00 Uhr bis 18:00 Uhr