Internationale Transporte:

 

Bei Transporten über Staatsgrenzen hinweg, egal ob Verkauf, Kauf, Umzug oder etc. ist eine Transportanmeldung beim Veterinäramt des Abholortes vorgeschrieben. Der Amtstierarzt (Bezirkstierarzt (AT) bzw. Kantonstierarzt (CH)) stellt aufgrund der Transportanmeldung die „Bescheinigung für den innergemeinschaftlichen Handel“, kurz „TRACES-Bescheinigung“, gemäß Anhang III der Richtlinie 2009/156/EG aus.

Die Transportanmeldung beim zuständigen Amtstierarzt können wir inzwischen eigenständig vornehmen, sodass am Abholort ausschließlich eine amtstierärztliche Inspektion des zu transportierenden Pferdes, bzw. der zu transportierenden Pferde max. 48 Stunden, bzw. am letzten Werktag vor dem angemeldeten Transportbeginn erforderlich ist.

Je nach Land gibt es hierbei Unterschiede in den nationalen Verwaltungsstrukturen, welche sich vor allem auf die Reaktionsgeschwindigkeit der örtlichen Veterinärbehörden und auf die Höhe der Verwaltungskosten auswirkt.

Während beispielsweise in Deutschland jeder Landkreis ein eigenes Veterinäramt besitzt, welches die Export-Abfertigungen von lebenden Tieren im eigenen Verwaltungsbereich mit eigenen Amtstierärzten koordiniert und durchführt, gibt es in den Niederlanden eine Organisation, die NVWA (Nederlandse Voedsel- en Warenautoriteit). Diese steuert über ihre beiden Büros in Zwolle und Eindhoven zentral die Gestellung und Einsatz der entsprechenden Veterinäre.In Frankreich werden diese Aufgaben beispielsweise durch amtlich bestellte niedergelassene Tierärzte wahrgenommen.

Durch unsere langjährige Transporterfahrung in nahezu ganz Europa, kennen wir die meisten nationalen Gepflogenheiten, sodass wir ihnen den bestmöglichen Service für den Transport und die unkomplizierte Transportvorbereitung bieten können.

Die vom Amtstierazt ausgestellte TRACES-Bescheinigung ist von uns im Original, ebenso wie der Pferdepass beim Transport mitzuführen.

 

 

 

Schweiz & Zoll:

 

Für den Im- bzw. Export mit der Schweiz gibt es unterschiedliche Zollverfahren.

  • Definitive Einfuhr

  • Definitive Ausfuhr

  • Steuerbefreite Ein- bzw. Ausfuhr von Übersiedlungsgut

  • Zeitlich befristete Ein- bzw. Ausfuhr mit:

    • Carnet ATA

    • ZAVV

 

Die schweizer Finanzbehörden erlauben pro Jahr die Einfuhr von 3.822 Pferden zum Kontingentpreis von CHF 120,- (zzgl. Zollgebühr & Mehrwertsteuer). Die Kontingente werden in zwei Sätzen freigegeben.

Jeweils am 1. Januar eines Jahres werden 3.000 Kontingente verfügbar. Die restlichen 822 Kontingente werden am 1. Oktober eines Jahres freigegeben.

Kontingente können nicht vorreserviert werden, sondern werden am Tag der Einfuhr von einer Zollagentur/Zollspedition erteilt.

Den aktuellen Stand der Einfuhrkontingente können Sie ansehen wenn Sie HIER klicken.

 

Eine Einfuhr ist generell auch ohne Kontingent zu den u.a. Preisen (zzgl. Zollgebühr & Mehrwertsteuer) möglich.

Reinrassige Zuchttiere

ohne Zollkontingentsanteil (Ausserkontingentszollansatz AKZA)

3834.00 CHF

Andere

ohne Zollkontingentsanteil (Ausserkontingentszollansatz AKZA)

mit einer Widerristhöhe von mehr als 1,48 m

3834.00 CHF

mit einer Widerristhöhe von mehr als 1,35 m, jedoch nicht mehr als 1,48 m

2250.00 CHF

mit einer Widerristhöhe von nicht mehr als 1,35 m

900.00 CHF

Durch unsere jahrelange Erfahrung und unsere enge Zusammenarbeit mit einer befreundeten Zollspedition, wird die Zollabwicklung für unsere Auftraggeber zum Kinderspiel.

 

 

Airport Transfer:

 

Der Transfer zum oder vom Flughafen ist im Transportablauf immer speziell. Durch längere Wartezeiten, aufgrund regelmäßiger Verzögerungen bei der Erstellung der erforderlichen Dokumente am Airport, bieten wir diese Leistung ausschließlich als Sonderfahrt an. In dem Fall fahren wir exklusiv für sie und ihr(e) Pferd(e). Wir bringen sie auf direktem Weg zum Flughafen oder zu ihnen ins neue Heim.

Telefon:  +49 (0) 170 111 23 52

 

Telefonische Erreichbarkeit

Montags - Freitags 8:00 Uhr bis 18:00 Uhr